Allgemeines.

Christian Staden, geboren am 14. Februar 1987 in Bremen und aufgewachsen in Syke bei Bremen, ist Lektor für den Bereich "Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Berufspädagogik und Medien" am Fachbereich 12: Erziehungs- und Bildungswissenschaften der Universität Bremen sowie Digital Media Coordinator am Institut Technik und Bildung.

Christian Staden ist außerdem als Projektleiter und Consultant bei der Uni-Bremen Campus GmbH tätig. In dieser Rolle begleitet und berät er Unternehmen und Bildungsinstitutionen im Kontext der Realisierung von berufs- und medienpädagogisch orientierten Praxisprojekten.

Christian Staden ist ferner geschäftsführender Gesellschafter der STEM GbR - einer Medienagentur mit dem Schwerpunkt auf der Gestaltung von digital gestützten Marketingkonzepten für Privatpersonen und kleinere Unternehmen.

Christian Staden promovierte 2018 in Erziehungs- und Bildungswissenschaften zum Doktor der Philosophie (Dr. phil.) an der Universität Bremen mit dem Prädikat "Summa Cum Laude". Die am 17. April 2018 eingereichte Dissertation trägt den Titel "Gestaltung eines E-Portfolio-Konzepts in der Berufsorientierung".

Christian Staden hat sich im Zuge dessen intensiv mit E-Portfolio-Arbeit in berufsorientierenden Settings beschäftigt, er forscht entsprechend zum Themenfeld des Übergangs von der Schule in den Beruf. Er betrachtet dabei den Übergang sowohl aus der Perspektive schulischer Bildungsprozesse als auch aus der Perspektive der beruflichen Bildung und fokussiert in diesem Themenfeld insbesondere die Potenziale digital gestützten Lehrens und Lernens.

Dabei gibt es zahlreiche Berührungspunkte zu folgenden weiteren Themenkomplexen der allgemeinen und beruflichen Bildung:

  • Didaktik der Arbeitslehre
  • Arbeits- und Berufsorientierung
  • E-Learning, Einsatz von digitalen Medien und des Internets in Lehr- und Lernprozessen der Allgemeinbildung, der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie der universitären Bildung
  • Portfolio- und E-Portfolio-Arbeit
  • Lernen und Arbeiten in zunehmend digitalisierten Umwelten
  • Didaktik der gewerblich-technischen Berufsausbildung
  • Dual-kooperative Berufsbildung
  • Mediendidaktik, Medienpädagogik, Medienbildung, Mediensozialisation
  • Gestaltungsorientierte Forschung, insbes. Design-Based Research

Christian Staden ist neben seinen Forschungsaktivitäten als Lehrbeauftragter/Dozent sowohl an der Universität Bremen als auch an der Technischen Universität Hamburg in nachfolgend aufgeführten Studienfächern tätig gewesen:

  • Universität Bremen - Bachelor of Arts und Master of Education: "Arbeitsorientierte Bildung" und "Wirtschaft-Arbeit-Technik" (Sekundarschullehramt)
  • Universität Bremen - Bachelor of Arts "Interdisziplinäre Sachbildung / Sachunterricht" (Grundschullehramt)
  • Technische Universität Hamburg - Teilstudiengang Bachelor/Master "Arbeitslehre/Technik" (Lehramt)

Lebenslauf.

1. Preisträger des Bremer Hochschulpreis für ausgezeichnete Lehre im Jahr 2022

2022 durch die Bremer Senatorin für Wissenschaft und Häfen

Der Preis wird für herausragende und innovative Leistungen in Lehre, Prüfung, Beratung und Betreuung von Studierenden an einer bremischen Hochschule verliehen und ist mit 25.000 Euro dotiert.

Universitätslektor

2021 - heute für den Bereich "Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Berufspädagogik und Medien"

am Fachbereich 12: Erziehungs- und Bildungswissenschaften der Universität Bremen.

Digital Media Coordinator

2020 - heute am Institut Technik und Bildung der Universität Bremen

Koordination der Forschungs- und Entwicklungsinitiativen im Forschungsfeld der digitalen Medien

Geschäftsführer & Gesellschafter der Firma STEM GbR

2020 - heute Medienagentur für die Gestaltung digital-gestützter Marketing-Konzepte.

Entwicklung, Durchführung von Medienprojekten für Privatpersonen und kleinere Unternehmen. Beratung & Consulting.

Projektleiter & Consultant bei der Uni-Bremen Campus GmbH

2018 - heute Beratung, Consulting, Projektgestaltung.

Beratung von Unternehmen und Bildungsinstitutionen im Kontext der Realisierung von berufs- und medienpädagogisch orientierten Praxisprojekten

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent

2012 - 2020 am Institut Technik und Bildung der Universität Bremen

Fachbereich 01: Elektro- und Informationstechnik; Fachbereich 12: Erziehungs- und Bildungswissenschaften.

Promotion zum Doktor der Philosophie (Dr. phil.)

2012 - 2018 am Institut Technik und Bildung der Universität Bremen

Titel der Dissertation: "Gestaltung eines E-Portfolio-Konzepts in der Berufsorientierung"

Dozent / Lehrbeauftragter

2014 - 2017 für den Studiengang Arbeitslehre-Technik an der Technischen Universität Hamburg-Harburg

Titel der Lehrveranstaltung: Projektseminar zu Haushalt, Technik und Ökonomie - Schwerpunkt: Medien. Planung und Gestaltung von multimedialen Lernumgebungen in der Arbeitslehre mit einem Content Management System.

Studium: Master of Education

2010 - 2012 M. Ed. Sekundarschule an der Universität Bremen

Studienfächer: Wirtschaft-Arbeit-Technik; Geographie. Titel der Abschlussarbeit: Entwicklung und Erprobung eines multimedialen Lehr-Lernkonzepts in der Berufsorientierung.

Studium: Bachelor of Arts

2007 - 2010 Fachbezogene Bildungswissenschaften an der Universität Bremen

Studienfächer: Arbeitsorientierte Bildung; Geographie. Titel der Abschlussarbeit: Konzeption und Realisierung einer multimedialen Lernumgebung nach dem Rapid E-Learning Ansatz auf der Basis eines Content Management Systems.

Zivildienst

2006 - 2007 an der Erlenschule Syke

Abitur

2006 am Gymnasium Syke

Inhaltliche Schwerpunkte in folgenden Fächern: Geographie, Deutsch, Englisch, Chemie.

Bildungsforschung, Bildungsgestaltung, Bildungsinnovation

in der beruflichen Bildung, in den gewerblich-technischen Wissenschaften, in der Allgemeinbildung, in Fort- und Weiterbildung, in universitärer Bildung.

Berufsorientierung

Digitale Medien

Portfolio und E-Portfolio

Didaktik der Arbeitslehre

Gestaltung multimedialer Lernumgebungen

E-Learning, M-Learning, Blended Learning

Promotionsprojekt

"Berufswahlpass.online" - Gestaltung eines E-Portfolio-Konzepts in der Berufsorientierung: Seit dem Jahr 2000 wird der Berufswahlpass in Form eines papiergebundenen Ordners mit diversen Arbeitsblättern an allgemeinbildenden Schulen diverser Bundesländer eingesetzt, um Schülerinnen und Schüler in ihrem Berufsorientierungsprozess zu unterstützen. Durch seinen Portfolio-Charakter berücksichtigt er aktuelle Erkenntnisse aus der Lehr- und Lernforschung zum eigenverantwortlichen und selbstbestimmten Lernen. Der Dokumentation und Reflexion vielfältiger berufsorientierender Erlebnisse und Erfahrungen kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass digitale Medien und das Internet speziell zu Dokumentations- und Reflexionszwecken und auch darüberhinausgehend zahlreiche lernförderliche Potenziale besitzen. Besonders im Handlungsfeld der Berufsorientierung spielen digitale Medien und das Internet eine zunehmend wichtigere Rolle. Heutzutage sind digitale Medien vor allem für junge Menschen längst selbstverständliche Bestandteile ihres Lebensalltags. Zur Entwicklungszeit des Berufswahlpasses vor mehr als fünfzehn Jahren konnten diese neueren Trends noch nicht berücksichtigt werden. Vor diesem Hintergrund wird im Projekt „Berufswahlpass.online" das Vorhaben verfolgt, die Potenziale digitaler Medien und des Internets in Berufsorientierungsprozessen exemplarisch nutzbar zu machen. Dazu wird der Berufswahlpass und das ihm zugrundeliegende Portfolio-Konzept als Referenz für die Entwicklung eines E-Portfolio-Konzepts herangezogen. In dem entwicklungsorientierten Forschungsvorhaben kristallisieren sich zwei Elemente des E-Portfolio-Konzepts heraus: Einerseits wird ein webbasiertes E-Portfolio-System in Form einer multimedialen Lern- und Arbeitsumgebung mit dem Charakter eines digitalen Werkzeugs primär für Schülerinnen und Schüler gestaltet, andererseits werden didaktische Einsatzszenarien für Lehrkräfte und andere pädagogische Fachkräfte entwickelt.

Vorträge & Workshops

2022: Konzeption und Durchführung des "Roll-Out" zur Berufswahlapp in Nordrhein-Westfalen

Mehrteilige Workshopreihe zur Lehrkräfteprofessionalisierung im Land Nordrhein-Westfalen für den perspektivischen Einsatz der "berufwahlapp" als Teil des KAoA-Konzepts in der Beruflichen Orientierung.

2022: "Die 'futureBOx' als E-Portfolio zur Unterstützung zeitgemäßer Berufsorientierung"

Keynote auf dem Fachtag "Berufliche Orientierung geht digitale Wege" am Landesinstitut für Schule, Bremen.

2022: "E-Portfolio in der studienintegrierenden Ausbildung"

Planung und Durchführung des Fachforums "E-Portfolio in der studienintegrierenden Ausbildung" auf dem Fachtag "Die siA als Bildungsweg der Zukunft?! Herausforderungen und Potentiale" an der Beruflichen Hochschule Hamburg.

2022: „Vom Berufswahlpass zur Arbeit mit der berufswahlapp"

Keynote auf dem Fachtag "Wirtschaft & Beruf" mit dem Schwerpunktthema "Berufsorientierung im Unterricht des Faches Wirtschaft und Beruf" an der Universität Augsburg.

2021: E-Portfolio-Arbeit in der Beruflichen Orientierung - vom Berufswahlpass zur berufswahlapp

Vortrag: "E-Portfolio-Arbeit in der Beruflichen Orientierung - vom Berufswahlpass zur berufswahlapp" im Rahmen der Fachtagung "Vom Azubi zum Schreiber" im Juli 2021, durchgeführt durch MaßArbeit kAöR, Osnabrück.

2021: Vom Berufswahlpass zur berufswahlapp - ein Klassiker der Beruflichen Orientierung wird digital!

Workshop: "Vom Berufswahlpass zur berufswahlapp - ein Klassiker der Beruflichen Orientierung wird digital!" im Rahmen der Online-Tagung "Berufliche Orientierung oder Career Guidance? Praxisnahe Perspektiven für die Zusammenarbeit der Akteure".

2021: Die "berufswahlapp" als E-Portfolio-Konzept für die Berufliche Orientierung

Vortrag: "Die berufswahlapp als E-Portfolio-Konzept für die Berufliche Orientierung" im Rahmen der 42. Sitzung des Regionalen Bildungsbeirats der Region Hannover, initiiert durch die Wirtschaftsförderung Hannover.

2021: Selbstverantwortliche Berufliche Orientierung mit Online-Modulen und E-Portfolio digital unterstützen

Workshop: "Selbstverantwortliche Berufliche Orientierung mit Online-Modulen und E-Portfolio digital unterstützen" auf der Online-Tagung "Berufliche Orientierung und pädagogische Verantwortung. Status und Perspektiven für die Berufliche Orientierung in den gymnasialen Oberstufen".

2020: Die Gestaltung digital gestützter Lehr- und Lernprozesse in der Beruflichen Orientierung - Potenziale und Herausforderungen

Impulsvortrag & Info-Talk beim Themenforum "Berufs- und Studienorientierung" vom ZfL / Zentrum für Lehrerbildung an der Philipps Universität Marburg.

2019: Digital gestützte E-Portfolio-Arbeit mit der FutureBOx gestalten

Vortrag auf der AG-BFN-Tagung "Entwicklungen und Perspektiven der Berufsorientierung - Stand und Herausforderungen" an der WWU-Münster.

2019: Gestaltung von digitalen, webbasierten Lernumgebungen für den Sachunterricht

Vortrag auf dem Kongress "Digitales Lernen Grundschule", Deutsche Telekom Stifung, Berlin.

2019: Einsatz des E-Portfolio-Moduls in der Niedersächsischen Bildungscloud

Vortrag auf der Tagung zur Entwicklung und Erprobung der Niedersächsischen Bildungscloud, N-21, Hannover.

2019: Gestaltung eines E-Portfolio-Konzepts in der Berufsorientierung

Vortrag auf der Tagung "Berufsorientierung in Bewegung", Münster 2019.

2018/2019: Weiterbildung 4.0

Vortrags- und Workshopreihe in der Wirtschafts- und Sozialakademie Bremen.

2018: Digitale Medien und Internet für Portfolio-Arbeit in der Berufsorientierung nutzen

Vortrag im Rahmen der 20. GTW-Herbstkonferenz in Magdeburg.

2018: Digitale Medien im Ausbildungsalltag - Innovative Konzepte kennenlernen und anwenden

Vortrag & Workshop beim Berufsförderungswerk Köln/Michaelskoven

2017: Berufswahlpass.online - Ein E-Portfolio für die Berufsorientierung

Vortrag auf dem LIS-Medienfachtag 2017 im Landesinstitut für Schule in Bremen.

2017: Entwicklung einer multimedialen Lernumgebung mit "itslearning"

Vortrag auf dem LIS-Medienfachtag 2017 im Landesinstitut für Schule in Bremen.

2017: E-Portfolio-Arbeit in der Berufsorientierung

Workshop im Rahmen der Freiburger Lehrerfortbildungstagung zur Novellierung des Baden-Württembergischen Berufsorientierungserlasses im Jahr 2017.

2017: Berufswahlpass.online - Ein E-Portfolio für die Berufsorientierung

Vortrag im Rahmen der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) in Stuttgart 2017.

2016: Digitalisierung im Handwerk

Vortrag im Rahmen des AZH-AG-Regionalgruppensprechertreffens in Alsdorf 2016.

2015: Portfolio- und E-Portfolio-Arbeit in der Berufsorientierung der BRD

Vortrag auf der Fachtagung "Berufliche Orientierung" in Zürich, Schweiz im Jahr 2015.

2015: Berufswahlpass-Online – Entwicklung und Erprobung eines E-Portfolio Konzepts zur Unterstützung zeitgemäßer Berufsorientierung

Vortrag auf den Hochschultagen Berufliche Bildung an der Technischen Universität Dresden im Forum Arbeitslehre im Jahr 2015.

2015: Word Process Oriented and Multimedia-based Vocational Education and Training.

Vortrag auf der Tagung "Crossing Boundaries in Vocational Education and Training" in Bremen, Jahr 2015.

2013: Internet und Multimedia in der Berufsorientierung

Vortrag auf den Hochschultagen Berufliche Bildung in Duisburg/Essen auf der Fachtagung "Arbeitslehre" im Jahr 2013.

Forschungsprojekte (laufend)

KAEFER: Digitale Ausbildung
KAEFER: Digitale Ausbildung
Forschungsprojekte (laufend)
FutureBOx: Das E-Portfolio für die Berufliche Orientierung in Bremen.
FutureBOx: Das E-Portfolio für die Berufliche Orientierung in Bremen.
Forschungsprojekte (laufend)
Kompetenzwerkstatt DIGI.BOX
Kompetenzwerkstatt DIGI.BOX
Forschungsprojekte (laufend)

Forschungsprojekte (abgeschlossen)

berufswahlapp
berufswahlapp
Forschungsprojekte (abgeschlossen)
DMi! – Digitale Medien inklusive!
DMi! – Digitale Medien inklusive!
Forschungsprojekte (abgeschlossen)
LIKA 4.0
LIKA 4.0
Forschungsprojekte (abgeschlossen)
DigiProB
DigiProB
Forschungsprojekte (abgeschlossen)
Kompetenzwerkstatt Elektrohandwerk
Kompetenzwerkstatt Elektrohandwerk
Forschungsprojekte (abgeschlossen)
Kompetenzwerkstatt Mein Beruf
Kompetenzwerkstatt Mein Beruf
Forschungsprojekte (abgeschlossen)
Brofessio
Brofessio
Forschungsprojekte (abgeschlossen)
IntAGt
IntAGt
Forschungsprojekte (abgeschlossen)
HAKS
HAKS
Forschungsprojekte (abgeschlossen)

Chronologisch sortierte Liste der Publikationen.

Selbstgesteuerte Berufliche Orientierung digital durch E-Portfolio und Lernplattform unterstützt - ein Praxisbeispiel im Bundesland Bremen

2022 Beitrag in der Zeitschrift: "Zeitschrift für ökonomische Bildung Sondernummer, BOGyO Fachtagung 2022"

ordnungsgemäß wie folgt zu zitieren: Schettler, Claudia; Staden, Christian (2022): Selbstgesteuerte Berufliche Orientierung digital durch E-Portfolio und Lernplattform unterstützt - ein Praxisbeispiel im Bundesland Bremen. In: Zeitschrift für ökonomische Bildung Sondernummer, BOGyO Fachtagung 2022 / Jahrgang 2022.

Digital gestützte IntAGt-Aufgaben.

2021 Beitrag im Sammelwerk: "Gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung als Gegenstand einer zukunftsfähigen Berufsbildung"

ordnungsgemäß wie folgt zu zitieren: Staden, Christian; Howe, Falk; von Galen, Raphael; Fenzl, Claudia (2021): Digital gestützte IntAGt-Aufgaben, in: Fenzl, Claudia; Howe, Falk; von Galen, Raphael: Gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung als Gegenstand einer zukunftsfähigen Berufsbildung, S. 129 - 150.

Sachzusammenhänge verstehen und in einer digitalen Lernumgebung aufbereiten - eine Kooperation zwischen Fach- und Mediendidaktik

2020 Beitrag im Sammelwerk: "Digitale Innovationen und Kompetenzen in der Lehramtsausbildung", Hrsg. v. M. Beißwenger, B. Bulizek, I. Gryl & F. Schacht.

ordnungsgemäß wie folgt zu zitieren: Staden, Christian; Murmann, Lydia (2020): Sachzusammenhänge verstehen und in einer digitalen Lernumgebung aufbereiten - eine Kooperation zwischen Fach- und Mediendidaktik. In: Beißwenger, Michael; Bulizek, Björn; Gryl, Inga; Schacht, Florian: Digitale Innovationen und Kompetenzen in der Lehramtsausbildung, S. 369 - 378

Vom Berufswahlpass zur berufswahlapp - Genese, wissenschaftliches Fundament und Idee der digitalen Neugestaltung eines bundesweit etablierten Berufsorientierungskonzepts

2020 ITB-Forschungsberichte 72, 2020.

ordnungsgemäß wie folgt zu zitieren: Brüggemann, Tim; Driesel-Lange, Katja; Eisenbraun, Karolin; Epker, Manuel; Gehrau, Volker; Howe, Falk; Klein, Iris; Schall, Melanie; Staden, Christian; Weyer, Christian; Zaynel, Nadja (2020): Vom Berufswahlpass zur berufswahlapp. Genese, wissenschaftliches Fundament und Idee der digitalen Neugestaltung eines bundesweit etablierten Berufsorientierungskonzepts. In: ITB-Forschungsberichte, Nr. 72, 2020. Online verfügbar: https://doi.org/10.26092/elib/385

Digital Empowerment - Digital gestützte Portfolioarbeit als Chance für die Gestaltung inklusiver und differenzsensibler Berufsorientierungsprozesse

2020 Beitrag in der Zeitschrift "SCHULE inklusiv" Nr. 9, 4. Quartal, 2020.

ordnungsgemäß wie folgt zu zitieren: Heinemann, Alisha M.B.; Staden, Christian (2020): Digital Empowerment - Digital gestützte Portfolioarbeit als Chance für die Gestaltung inklusiver und differenzsensibler Berufsorientierungsprozesse. In: SCHULE inklusiv 9 (2020), Friedrich-Verlag: Hannover.

E-Portfolio für die schulische Berufsorientierung

2020 Beitrag in der 2. Auflage "Berufsorientierung: Ein Lehr- und Arbeitsbuch" von T. Brüggemann und S. Rahn

ordnungsgemäß wie folgt zu zitieren: Staden, Christian; Howe, Falk (2020): E-Portfolio für die schulische Berufsorientierung. In: Brüggemann, Tim; Rahn, Sylvia (Hg.): Berufsorientierung - Ein Lehr- und Arbeitsbuch. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Waxmann: Münster, New York. S. 405 - 414.

Gestaltung eines E-Portfolio-Konzepts in der Berufsorientierung

2018 Dissertation, Universität Bremen.

ordnungsgemäß wie folgt zu zitieren: Staden, Christian (2018): Gestaltung eines E-Portfolio-Konzepts in der Berufsorientierung, Dissertation - Universität Bremen. Online verfügbar: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:46-00106938-10

Gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung als Gegenstand einer zukunftsfähigen (Berufs-)Bildung.

2018 Tagungsband der 6. Berufsbildungsforschungskonferenz 2018 in Steyr.

ordnungsgemäß zu zitieren: Fenzl, C.; Koring, C.; Howe, F.; Staden, C. (2018): Gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung als Gegenstand einer zukunftsfähigen (Berufs-)Bildung. In: Tagungsband der 6. Berufsbildungsforschungskonferenz 2018 in Steyr.

Herausforderungen und Chancen betrieblicher Weiterbildung in digitalisierten Arbeitswelten

2018 ITB-Forschungsbericht Nr. 65

ordnungsgemäß wie folgt zu zitieren: Ahrens, D.; Dombrowski, T.; Grantz, T.; Heinze, H.; Höhne, B.; Kaßebaum, S.; Kroll, S.; Longmuß, J.; Staden, C. (2018): Herausforderungen und Chancen betrieblicher Weiterbildung in digitalisierten Arbeitswelten. Abschlussbericht des Verbundprojekts: Berufliche Professionalität im produzierenden Gewerbe.

Berufswahlpass-Online: Die Weiterentwicklung des Berufswahlpasses zu einem E-Portfolio-Konzept in der Berufsorientierung

2017 Beitrag im Sammelwerk von Aaron Löwenbein, Frank Sauerland und Siegfried Uhl.

ordnungsgemäß wie folgt zu zitieren: Staden, Christian (2017): Berufswahlpass Online: Die Weiterentwicklung des Berufswahlpasses zu einem E-Portfolio-Konzept für die Berufsorientierung. In: Löwenbein, Aaron; Sauerland, Frank; Uhl, Siegfried (Hrsg.): Berufsorientierung in der Krise? Der Übergang von der Schule in den Beruf. Waxmann Verlag: Münster, New York, 95 – 118.

Word Process Oriented and Multimedia-Based Learning in Vocational Education and Training

2015 Beitrag im Tagungsband, Herausgegeben von Michael Gessler und Larissa Freund.

ordnungsgemäß wie folgt zu zitieren: Howe, Falk; Staden, Christian (2015): Work Process Oriented and Multimedia-Based Learning in Vocational Education and Training. In: Gessler, Michael; Freund, Larissa (Hrsg.): Crossing Boundaries in Vocational Education and Training: Innovative Concepts for the 21st Century, Bremen: Institut Technik und Bildung, 25 – 32.

Aus Erfahrungen von Lehrkräften im Umgang mit dem Berufswahlpass lernen - Ergebnisse einer qualitativen Studie

2014 Zeitschriftenaufsatz, bwp@ - Ausgabe 27.

ordnungsgemäß wie folgt zu zitieren: Staden, Christian (2014): Aus Erfahrungen von Lehrkräften im Umgang mit dem Berufswahlpass lernen – Ergebnisse einer qualitativen Studie. In: bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online – Ausgabe 27. Online verfügbar unter http://www.bwpat.de/ausgabe27/staden_bwpat27.pdf

Berufswahlpass-Online - Ein E-Portfolio-Konzept zur Unterstützung zeitgemäßer Berufsorientierung

2014 Beitrag im Sammelwerk von Uwe Elsholz und Matthias Rohs.

ordnungsgemäß wie folgt zu zitieren: STADEN, C. (2014): Berufswahlpass-Online - Ein E-Portfolio-Konzept zur Unterstützung zeitgemäßer Berufsorientierung. In: ELSHOLZ, U./ ROHS, M. (Hg.): E-Portfolios für das lebenslange Lernen. Konzepte und Perspektiven. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag, S. 21–40.

Digitale Medien und Internet in der Berufsorientierung

2013 Zeitschriftenaufsatz, bwp@ Spezial - Ausgabe 6.

ordnungsgemäß wie folgt zu zitieren: STADEN, C./ HOWE, F. (2013): Digitale Medien und Internet in der Berufsorientierung. In: bwp@ Spezial 6 – Hochschultage Berufliche Bildung 2013, Fachtagung 02, hrsg. v. FRIESE, M./ BENNER, I./ GALYSCHEW, A., 1-15. Online: http://www.bwpat.de/ht2013/ft02/staden_howe_ft02-ht2013.pdf

Kontakt aufnehmen

Sie können entweder über das nebenstehende Kontaktformular oder direkt und ohne Umwege mit mir Kontakt aufnehmen. Nutzen Sie dazu entweder E-Mail oder Telefon. Ich freue mich über Ihre Anfragen.

Bremen, Deutschland (GER)
staden (at) uni-bremen.de
+49 (0)421 218 66302

Kontaktformular